Sponsoren
 

hp_sparkasse
AXA Michael Verspai_hp1
hp_rtwest_a
hp_goebel_manfred
hp_niedertor_apotheke
hp_roth_kanal
hp_auffelder_bauerncafe
hp_tengo
hp_voba
hp_jarkovsky
tus_oedt_dunkelblau_59_89_153_klein

W i r  b r i n g e n  M e n s c h e n  i n  B e w e g u n g  ...  s e i t  ü b e r  1 2 5  J a h r e n !

Leichtathletik
tus_oedt_dunkelblau_59_89_153_klein

Die Leichtathletikabteilung

Abteilungs- und Übungsleiter

Manfred Knipper
 

Am Kreuz 13
47929 Grefrath
02158/3294

manfred.knipper@tus-oedt.de

Gruppen

Die Bambinis
ab 4 Jahre

Die Kinder
von ca. 7 bis 10 Jahre

Die Kinder
von ca. 10 bis 12 Jahre

Die Kinder
von ca. 12 bis 18 Jahre

Die Senioren/innen
von ca. 18 bis ? Jahre

Ansprechpartner

Anne Breuer
Sandra Breuer
Kathi Dams

Frederik Wiefels
Rita Wolscht

Sarah Hückehoven

Markus Hückehoven
Sarah Hückelhoven

Peter Klöcker
Manfred Knipper

Hinweise

Die Einteilung der Gruppen wird durch die Übungsleiter vorgenommen.
 

Veranstaltungen
-> Hinweise /
    Bestimmungen

1. Sportfest

Die Bahneröffnung

26. April 2017
Ergebnisse
Bilder
 

2. Sportfest

Das Sparkassen- Mittsommermeeting

21. Juni 2017
Ergebnisse
Bericht
Bilder
 

3. Sportfest
 
Der Sprintpokal- und
Mittelstreckenabend

05. Juli 2017
Ergebnisse
Bericht
Bilder

 

Sportabzeichentag:

im Jahr 2017 wieder in Oedt

Beim TuS bist du
immer richtig!

 

 

 

 

 

 

 

 

Info

Herbstabschlusstour der Senioren/innen

Sonntag, 30.10.2016: Die Damen vom Event-Team hatten sich für dieses Jahr wieder eine schöne Abschlusstour ausgedacht, auf der für jeden etwas dabei war. Martina Bauer, Maike Kappenhagen und Rita Wolscht wollten mit dem Motto “Niederrhein trifft Ruhrgebiet” zwar wieder ein wenig andeuten, aber auch nicht zuviel vom anstehenden Ziel verraten. Das bewährte Team lässt bewusst Raum für Überraschungen offen - und das ist immer wieder schön!

Die Anfahrt erfolgte gemeinsam mit dem guten alten TuS-Bus sowie einigen “freiwilligen Privatfahrern” vom Treffpunkt ”Grefrather Eisstadion” aus. Erst hier erfuhren alle, dass der Landschaftspark Nord in Duisburg das Ziel des Ausflugs war. Dort angekommen wurden alle zunächst einmal standesgemäß mit unterschiedlichen kleinen Likörchen in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe bekam ein Aufgabenblatt zur Erkundung des Geländes, indem die unterschiedlichsten Fragen zu beantworten waren. Interessant, denn wer wusste schon, wo man die “via Anita” finden würde und was das überhaupt ist? So musste jede Gruppe auf kurzweilige Art und Weise sich zunächst einmal ein Bild des schönen Landschaftsparks machen und nebenbei viele Fragen beantworten.

Der anschließende Treffpunkt im Besucherzentrum war den kulinarischen Genüssen gewidmet. Es gab Kaffee und Kuchen und Zeit, die Erlebnisse der einzelnen Gruppen auszutauschen. Nach gut 1 Stunde ging es aber weiter im Programm, dann eine professionelle Führung durch die wichtigsten Bereiche des Landschaftsparks stand an. Wir wurden sachkundig in die alte Hüttentechnik, sowie dem Auf und Ab dieser Branche eingeführt. Sehr aufschlussreich, konnte man sich doch vor Ort den Abstich am Hochofen so richtig bildlich vorstellen. Mittlerweile war die Zeit soweit vorgeschritten, dass ein gemeinsames Abendessen so langsam, aber sicher den Abschluss unserer Tour einläutete. Traditionsverbunden hatte das Event-Team die “Kartoffelkiste” in Duisburg für uns reserviert, und wir sollten nicht enttäuscht werden, denn zügig wurden die leckeren Speisen gereicht.
Als Abrundung wurden die zu lösenden Aufgaben der einzelnen Gruppen vorgestellt, wobei jede Gruppe eine “Ruhrpottpersönlichkeit” vorstellen oder parodieren musste, die von den anderen zu erraten war. Und last, but not least trumpfte Herbert mit vielen schönen Bildern, ganz in der mittlerweile gewachsenen Tradition unserer Touren, auf und versetzte uns alle in das zurückliegende Jahr und sogar in längst vergessene Jahre weit zurück.

Ich darf mich noch einmal für alle bei Rita, Martina und Maike bedanken, die mit viel Herzblut und Einsatz wieder eine wunderschöne Tour vorbereitet hatten und uns alle einen schöne Tag bescherten. Vielen Dank an das Event-Team! Wir freuen uns auf nächstes Jahr.....

00_landschaftspark_2016.10.30

Weitere Bilder hier

Trainingslager der Senioren/innen-Laufgruppe

Die Sportschule Steinbach in der Nähe von Baden-Baden ist das Ziel
Schon im Oktober 2015 haben Peter und Anita Klöcker sich im Rebland in der Nähe von Baden-Baden umgesehen, um das Trainingslager für die Senioren/innen vorzubereiten. Rund um die Yburg wird nicht nur reichhaltig Wein angebaut, sondern es gibt auch ausgedehnte Landstriche, um tüchtig zu laufen. Dazu ist in Steinbach, einem kleinen Vorort von Baden-Baden, eine gut ausgestattete Sportschule des Südbadischen Verbandes ansässig, die wirklich alle sportlichen Wünsche erfüllt. Angefangen von einer Gymnastikhalle, über ein Schwimmbad, einen Kraftraum, 3 Turnhallen bis hin zur 400m-Tartanbahn mit Kunstrasenplatz ist alles vorhanden. Dort haben sich 12 Senioren/innen in den Doppelzimmern einquartiert, um sich körperlich etwas fitter zu machen für die anstehende Saison. Denn das “reine Laufen” steht nicht unmittelbar im Vordergrund, sondern der ausgewogene sportliche Mix aus Gymnastik, Dehnen, Kraft, Laufen und Spaß - und schließlich auch Kultur!
Und so geht es schon um 7:15 Uhr zum ersten “Sonnengruß” los, obwohl die Mitfahrer/innen noch etwas verschlafen in die morgendliche Frische treten! Dies hat aber durchaus geholfen, hat sich die Sonne doch die meiste Zeit über prächtig gezeigt. Danach wird ein wenig gelaufen, um den Körper langsam an den Tag zu gewöhnen. Nach diesem Morgenlauf steht das reichhaltige Frühstück auf dem Programm, sodass alle einen gelungenen Start in den Morgen haben.
Um 9:30 Uhr geht es weiter mit viel Gymnastik und Dehnübungen, weil gerade dieser Teil bei vielen Läufern zu kurz kommt. Die abschließende Vormittagseinheit  besteht dann, je nach Bedarf, aus Laufeinheiten auf der Tartanbahn oder “auf der Straße bzw. im Wald”. Das üppige Mittagsessen beschließt den Vormittag und die anschließende Mittagsruhe ist bei allen willkommen, ehe es um 14:30 zur Nachmittagseinheit losgeht.
Auch hier steht, je nach Bedarf, Kraft, Kraftausdauer oder reine Ausdauer an, was teilweise mit einer “Wassereinheit” abgerundet wird. Um 18:00 Uhr gibt es ein reichhaltiges Abendessen, ehe man beim “Ruhe- und Spaßteil” mit einem gemeinsamen Bierchen, einem Wein und ein paar Spielen den Abend ausklingen lässt.
Der Montagabend wird direkt genutzt, um den wunderbaren Wein des Reblandes inklusive Zusatzinformationen und Weinprobe kennenzulernen. Das ansässige Weinkontor bietet hierzu eine fast 3-stündige Führung mit Verköstigung an. Der Dienstagnachmittag ist als sportlicher Ruhetag angesetzt, sodass ein Kulturprogramm in Form von “Erkundung von Straßburg” auf dem Programm steht.
Der relativ enge Trainingsplan wird von den Akteuren gut eingehalten, und so kommt es am Donnerstag zum individuellen Abschlusstraining in Form eines lockeren Laufes bzw. einer Abschlussrunde im Kraftraum. Noch einmal das Mittagessen genießen, und schon heißt es: Abschied nehmen von der Sportschule Steinbach!
Nach einer unkomplizierten Rückfahrt sind alle wohlbehalten wieder in Grefrath (und Umgebung) gelandet und können zunächst einmal über Ostern ausruhen und kompensieren!

Ein herzlicher Dank geht an die tolle Truppe, bestehend aus: Angelika, Maike, Rita, Martina, Silke, Jörg, Lothar, Herbert, Thomas, Horst und Christian - Anita konnte leider verletzungsbedingt nicht anreisen.

Bis dann, euer Peter

In 2 Jahren wieder....!?
01_tl_24.03.2016

 

website design software

© 2013 TuS-Oedt 1884 e.V.     Impressum   Kontakt